Mail Icon KONTAKT

Auswahl der richtigen Prüfung

Es ist wichtig, dass je nach Anwendung die korrekte Prüfmethode ausgewählt wird. Es wird empfohlen, die höchste Prüfkraft vorzusehen, damit die Eindrücke möglichst tief sind, wobei die Anforderungen der geltenden Norm jedoch einzuhalten sind.

Eine Prüfung, die sich an einer Maschine als schwierig erweist, könnte an einer anderen sehr einfach und schnell durchgeführt werden!

Hinweis:

Diese Angaben sind nur als grobe Leitlinien zu betrachten.

Sie können sich gerne an uns wenden, um unseren Experten im Vertrieb Ihre Anforderungen zu schildern und auf diese abgestimmte Empfehlungen zu erhalten.

Rockwell

Vorteile Nachteile
Schneller Prüfzyklus Ergebnis ist von der Befestigung der Komponente abhängig.
(Stattdessen Handgerät versuchen)
Härtewert sofort verfügbar Nicht für Proben auf dünnen gehärteten Schichten geeignet.
(Stattdessen Vickers versuchen)
Möglichkeit der Automatisierung
Kein optisches Messgerät erforderlich - kosteneffizient
Vernachlässigbarer Bedienereinfluss auf Testergebnis.

Vickers

Vorteile Nachteile
Nahezu unbegrenzte Probenhärte. Erzielen einer ausreichenden Oberflächenqualität zeitaufwändig.
(Stattdessen Rockwell versuchen) EN link flag 
Prüfung auf dünnen Blechen, an kleinen Proben oder in kleinen Bereichen, an dünnwandigen Rohren, auf dünnen gehärteten Schichten, auf galvanischen Schichten. Messen der diagonalen Länge erfordert Zeit.
(Versuchen Sie einen Upgrade auf ein automatisches Messsystem, z. B. ZHµ.HD)
Kleiner Eindruck. Ergebnis der Härteprüfung kann von Oberflächenqualität beeinflusst werden.
(Stattdessen Rockwell versuchen) EN link flag 
Keine Änderung der Härte bei Änderung der Prüfkraft. Bedienereinfluss auf den Härtewert.
(Versuchen Sie einen Upgrade auf ein automatisches Messsystem, z. B. ZHµ.HD)
Keine Änderung der Härte bei Bewegung der Komponente in Prüfkraftrichtung.

Brinell

Vorteile Nachteile
Für Prüfungen an inhomogenen Materialien geeignet. Begrenzte Härte von bis 650 HBW.
(Stattdessen Vickers versuchen)
Geeignet für Prüfungen an großen Rohteilen, wie etwa geschmiedete, gegossene, warmgewalzte, gepresste und wärmebehandelte Teile. Ungeeignet für die Prüfung von kleinen und dünnen Proben.
(Stattdessen Vickers versuchen)
Einfacher und robuster Eindringkörper. Vorbereitung der Oberfläche und Messen des Eindrucks zeitaufwändig.
(Stattdessen Rockwell versuchen) EN link flag 
Relativ starke Beschädigung der Probe durch den Eindruck.
(Stattdessen Vickers versuchen)